Angerkapelle: Segen fĂĽr Vordach mit Andacht

09.08.2015

SchĂĽtzen, was einem heilig ist
Segen fĂĽr Vordach bei Andacht an der Angerkapelle

Nach der Restaurierung der Angerkapelle durch den Fränkische-Schweiz-Verein wurde auch auf dessen Initiative ein Vordach errichtet, um den Eingangsbereich zu schützen. Diesen Gedanken griff Pfarrer Florian Stark bei der Segnung auf, denn das Schutzdach ist zunächst nicht für die Menschen gemacht, die könnten bei Unwetter auch in der Kapelle Zuflucht suchen. Es ist ein Zeichen dafür, dass man das schützt, was einem heilig und wertvoll ist. Und so steht diese Kapelle auch für den Glauben, denn Gott begegnet man nicht nur in der Kirche, sondern auch in der Natur, dem Gott, der alle Wege mitgeht, wie die Wegkreuze zeigen wollen. Und so gebührt auch Dank den Menschen, die solche Orte erhalten und pflegen. Stark wies noch darauf hin, dass das Vordach als moderne Lösung für den alten Bau zeigen kann, wie gut sich Traditionelles mit Altbewährtem verbindet, ein weiteres Beispiel sei für ihn der Volksaltar in der Kirche.

BĂĽrgermeisterin Rose Stark dankte dem FSV fĂĽr die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Gemeinde.

Bericht und nachfolgende Bilder sind vom Hermann.

Bilder vom Hans: