Projektwoche der Walter-Schottky-Schule Pretzfeld 2019

    Projektwoche der Walter-Schottky-Schule Pretzfeld 2019

Der Fränkische-Schweiz-Verein Pretzfeld e.V. hatte schon bei einer frühen Anfrage der Rektorin Annette Forster-Sennefelder seine Teilnahme zugesagt. Am 20.05.2019 in den ersten 4 Schulstunden wurde es dann Realität.

16 Kinder aus allen 4 Klassen hatten sich für unser Projekt (Brauchtum, Singen und Tanzen in Pretzfeld) entschieden. Katharina Neuner, Thomas Neuner und Rosi Grodd aus der Vorstandschaft brachten den Kindern mit Hilfe eines Jahreskreises die Brauchtümer wie Neujahrsansingen, Maria Lichtmess, Fasching, Raspeln in der Karwoche, das Fröschkniggen, Johannisfeuer,  Kirschenfest, Maria Himmelfahrt, Kirchweih, die Bräuche der Advents- und Weihnachtszeit und den Jahreswechsel nahe. Mit dabei waren Raspeln, eine Teufelsgeige zur Unterstützung bei den verschiedenen Liedern wie

Entla aufm Weiha,
Pretzfelder Froschlied,
In einem Dörflein so klein,
Lebt denn der alte Hausmichel noch,
Die Kerwa is kumma.

Katharina Neuner begleitete mit  Gitarre und Rosi Grodd mit  Akkordeon den gemeinsamen Gesang. Frau Herold vom Schulkollegium unterstützte uns ganz hervorragend, besonders auch beim Einstudieren des Tanzes „Hans bleib do“. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache, so dass beschlossen wurde, das Kerwalied zum Schulfestlied umzudichten und damit den Einzug auf die Bühne zu gestalten. Ebenso wurde festgelegt den „Hans bleib do“-Tanz aufzuführen.

Zum Schluss wurden die mitgebrachten Kindertrachten und Fotos der historischen Pretzfelder Tracht mit der Brautkrone angeschaut.

Wir vom Fränkische-Schweiz-Verein konnten auf einen schönen Vormittag mit den Kindern zurückblicken.

Am 31.05.2019 fand dann in der 2. Schulstunde eine Generalprobe mit Frau Herold, Rosi Grodd und den Kindern statt. Der Einzug auf die Bühne wurde mit Gesang und Teufelsgeige geprobt,  bis es nichts mehr auszusetzen gab. Beim Tanzen gaben die Kinder ihr Bestes.

Beim Schulfest am 01.06.2019 waren wir nach dem Lied der Kinder und der BegrĂĽĂźung dran, und alles klappte hervorragend. Die Kinder erhielten viel Applaus fĂĽr ihre VorfĂĽhrung.

In den Klassenzimmern konnte man sich später einen Überblick über alle Projekte verschaffen und feststellen, dass die Kinder in dieser Woche viel über Pretzfeld gelernt und erfahren hatten.

Pretzfeld, 03.06.2019

Rosi Grodd